Wie das Leben so spielt…

Clematis Hybride 'Franziska Maria'

Clematis Hybride ‚Franziska Maria‘ : Eine der vielen neuen Clematis- Sorten, die ich noch nicht kannte

Eigentlich hatte ich bis vor nicht allzu langer Zeit gedacht, dass meine Pflanzenkenntnis sich im nun doch fortgeschrittenen Alter eher zurück- als weiterentwickeln würde.  Zwar habe ich mich immer für Pflanzen, insbesondere Freilandpflanzen nicht nur berufsbedingt interessiert, aber ich muss zugeben, dass ich in den letzten Jahren doch an vielen mir unbekannten Arten und Sorten eher achtlos vorübergegangen bin.

Choisya ternata 'Sundance'

Choisya ternata ‚Sundance‘ – bis vor kurzem noch neu für mich

Da ich seit nunmehr 5 Jahren meinen erlernten Gärtnerberuf nur noch sporadisch am Wochenende ausübe und hauptberuflich im Außendienst eines namhaften Lieferanten für Eisenwaren, Arbeitsschutz und an der sogenannte C-Teile tätig bin, schien es mir wohl nicht mehr wichtig, in Sachen Botanik Neues hinzuzulernen. zwar betreue ich in meinem jetzigen Beruf Landschaftsgärtner und war so der Branche immer verbunden, jedoch hatte ich mich doch mehr mit anderen Dingen auseinanderzusetzen.

Acer palmatum 'Sishi Gashira'

Mein Fragen zu diesem interessanten Bonsaiahorn brachten den lockeren Einstieg in ein (erfolgreiches) Verkaufsgespräch mit einem Neukunden

Wie gut dass mir da vor etwa  einem Monat die Idee zu Franks Pflanzenlexikon kam. Fortan halte ich meine Augen bei jedem Kunden wieder auf, und suche, ob sich hier und da eine unbekannte Art oder eine neue Sorte entdecken lässt. Und siehe da, es gibt massenhaft Neues zu entdecken.  Man lernt also doch nie aus. Nebenher hat sich daraus so manches Fachgespräch mit meinen Kunden über ihr Sortiment oder die Verwendung  und Eigenschaften bestimmter Sorten ergeben. Meine wiederentdeckte Liebe zu den Pflanzen ist somit in meinem jetzigen Beruf  ebenfalls nützlich und hilfreich.

Clematis armandii

Clematis armandii – Die immergrüne Clematis, fast schäme ich mich, dass sie mir bislang unbekannt war

Also doch: „einmal Gärtner – immer Gärtner“, oder wie es eine Bekannte, die damals als Floristin arbeitete ausdrückte:  „Gärtner ist kein Beruf, sondern eine Leidenschaft“ . Recht hatte  sie, die ja Floristin und keine Gärtnerin war, denn Floristen sind, wie sie in Selbstironie sagte: „Die Mörder der gartenbaulichen Produkte“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s