Pfaffenbegegnung am Wegesrand

Das tolle Sonnenlicht am 3. Oktober ließ die Farben dieser Juwelen am Wegrand so richtig aus dem grünen Buschwerk der Hecken strahlen. Rosenfrüchte oder Hagebutten, Schneeball, Viburnum, Pfaffenhütchen Euonymus oder auch Spindelstrauch und Weißdorn, Crataegus schienen um die Wette zu leuchten. Besonders die auffälligen Pfaffenhütchen zeigten die ganze Pracht ihrer Früchte und dass sie eigentlich Bischofshütchen heißen müssten.

Advertisements

2 Kommentare zu “Pfaffenbegegnung am Wegesrand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s