Fachsimpeleien im Herbst

Mein derzeit ausgeübter Beruf  als Verkaufsberater für den Garten- und Landschftsbau und Baumschulen bringt es mit sich, dass ich immer wieder Gelegenheit zu Gesprächen mit ausgewiesenen Fachleuten der Branche habe.

Bei diesen lockeren und sehr kollegialen Fachsimpeleien treffen natürlich oft sehr unterschiedliche Ansichten aufeinander. Da ist der Gärtnermeister, der in in seinem Sortiment von an sich schon besonderen Arten nochmal 20 verschiedene Sorten führt. Kurze Zeit später folgt dann eine lange Unterhaltung mit dem erfahren Baumschulisten der in unserer Region Pflanzen produziert.  Meine Frage war, ob man all die angebotenen Sorten überhaupt braucht, oder ob nicht manche Sorte doch nur eiene Verspieltheit von Züchtern ist.

Auf der einen Seite gab es ein klares Ja. Bei der Sorte XY sei zum Beispiel die Herbstfärbung in jedem Jahr gesichert. Nein, entgegnete der andere im nächsten Gespräch, gerade mit dieser Sorte habe er ganz andere Erfahrungen gemacht. Die Herbstfärbung hänge im Wesentlichen vom Standort und dem Umstand, ob es bei Zeiten Nachtfröste gebe, ab.  Wie dem auch sei, die Sortenvielfalt im Handel hat jedenfalls in den letzten 10 Jahren enorm zugenommen. Für den Endverbraucher einerseits schön, andererseits aber auch schwierig. Er ist auf eine gute Beratung, die nicht auf den höchsten Verkaufserlös abzielt, angewiesen.

Daher habe ich mich entschlossen, die Sorten, die im Pflanzenlexikon vorgestellt werden, demnächst aus meiner Sicht zu bewerten. Diese Bewertung ist natürlich sehr subjektiv. Sorten, die bei uns in Norddeutschland gut wachsen, müssen dies nicht zwangsläufig auch in Süddeutschland tun, und umgekehrt. Ich hoffe, damit etwas Licht in den Sortendschungel bringen zu können. Schon jetzt umfasst meine Pflanzendatenbank nämlich etwa 6000 Arten und Sorten.

Es wird daher für jede Pflanzensorte  1 – 5 Sternchen geben.

***** erhalten wüchsige und bewährte Sorten. **** stehen für gute Sorten die ebenfalls problemlos sind. ***  sind Besonderheiten, die bei richtiger Pflege gut gedeihen. ** bekommen Raritäten mit speziellen Ansprüchen. * erhalten alle exotischen und ausgesprochenen Liebhaberpflanzen die hier nicht ohne Winterschutz und besondere Maßnahmen gedeihen. Gänzlich für die Gartengestaltung unbedeutende Arten finden sich ebenfalls in dieser Abteilung.

Eine weitere Fachsimpelei im Netz brachte schließlich ein klares Ergebnis. Der bekannte  Botaniker Jürgen Feder konnte meine Vermutung, dass es sich bei den verwilderten Astern an einem Bahndamm im Emsland  um Aster novi belgae handeln muss, bestätigen.  Über seinen Kommentar dazu auf seiner Facebookseite habe ich mich sehr gefreut.

Wir wünschen allen Lesern einen schönen und erholsamen Sonntag!

Advertisements

2 Kommentare zu “Fachsimpeleien im Herbst

  1. Täglich freue ich mich über deine neuesten Meldungen. Als kleine Anregung zur „subjektiven“ Beurteilung von Kulturpflanzen: ich würde mich über Hinweise, ob die jeweilige Pflanze auch als Container- Pflanze auf dem Balkon gedeihen kann, sehr freuen!LG Ulrike

    • Hallo Ulrike Vielen Dank. Es spornt mich ungemein an, wenn ich sehe, dass die Beiträge gefallen. Die Anregung nehm ich für die Umgestaltung des Lexikons gern auf. Es wird da bald eine spezielle Suchmöglichkeit für diese Pflanzen geben.
      Wünsche einen schönen Sonntag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s