Phlox paniculata – Flammenblume

FRANKS PFLANZENLEXIKON

Der große Staudenphlox, Phlox paniculata darf nach Ansicht des Großen Staudenzüchters Karl Foerster in keinem Garten fehlen. Sie wird je nach Sorte etwa 50- 80 cm hoch.   Im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester Phlox subbulata, die schon zeitig im April blüht, enfaltet die hohe Flammenblume ihre Blütenpracht über den ganzen Sommer von Juni bis September.  Durch den Rückschnitt einiger Blütentriebe erreicht man eine wochenlange Nachblüte.

Als Schnitt- und Beetstaude ist Phlox paniculata, die aus dem östlichen Nordamerika stammt in Europa schon lange in Kultur. Sie bevorzugt vollsonnige, gut gedüngte und frischfeuchte Standorte, ist jedoch leider etwas mehltauanfällig  und wird leicht von Stengelälchen befallen.

Die Sortenvielfalt der Flammenblume ist so reichhaltig, dass hier nur wenige Sorten erwähnt werden können. Von weiß über rosa, orange, rot und purpur gibt es unzählige ein- oder mehrfarbige Sorten. Manche Sorten wie Phlox paniculata ‚Eisberg‘  sind überdies  stark duftend.

Die Blüten erscheinen in großen gewölbten Dolden…

Ursprünglichen Post anzeigen 116 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s